bremer hörkino

Radio-Geschichten live erleben

Martina Keller

Bremer Hörkino am Mittwoch, 6. März 2024:

Lauterbachs Revolution

Doku über den Kampf gegen die Krankenhausreform

Martina Kellern, Westdeutscher Rundfunk / ARD-Radiofeature, 2024

Es soll die größte Gesundheitsreform in der Geschichte der Bundesrepublik werden: Weniger, aber dafür bessere Kliniken. Unterstützung erhält Lauterbach von Wissenschaftlern: Die über 100 Jahre alte deutsche Krankenhausstruktur passt nicht mehr zur modernen und spezialisierten Medizin. Studien zeigen zudem: Die Überlebenschancen bei Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt sind in speziell dafür ausgestatteten Kliniken besser als im nächstgelegenen Krankenhaus ohne solche Möglichkeiten.

Doch Interessensgruppen machen gegen die Pläne mobil: Die Länder pochen auf ihre Planungshoheit, die Deutsche Krankenhausgesellschaft will mehr Geld. Bürgerinitiativen kämpfen um jedes Bett. Viele Menschen fürchten, nicht mehr gut versorgt zu sein, wenn es die kleine Klinik vor Ort nicht mehr gibt. Wie begründet sind die Ängste? Was wird von der Krankenhausreform übrig bleiben?

Martina Keller ist freie Journalistin, Schwerpunkt Medizin. Sie schreibt für die »Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung« oder die »Zeit« und für öffentlich-rechtliche Hörfunk-Sender. Gehörte zum Team des »International Consortium of Investigative Journalists«, das den Machenschaften des internationalen Leichenhandels nachspürte. Sie ist Gutachterin bei »medien-doktor.de« (Qualität im Medizinjournalismus).

Sprecherin: Lou Sprenger
Regie: Martin Zylka

Zurück