bremer hörkino

Radio-Geschichten live erleben

Martina Groß

Bremer Hörkino am Mittwoch, 2. Oktober 2024:

Herzwäsche

Eine verhängnisvolle Affäre

Martina Groß, Deutschlandfunk Kultur, 2021

Es beginnt mit einem harmlosen Chat im Netz, geht weiter mit einer (vermeintlichen) Liebesgeschichte und endet mit einer zerstörten Existenz. Die Geschichte eines »Romance Scams«.

Im Herbst 2017 fing es an. Mit einem Fehlläufer ihrer E-Mail. Sagt sie. Sie, das ist Madi, eine Französin, die in Burkina Faso lebt. Er, das ist M., ein Witwer in Berlin. Es entwickelte sich ein reger Chatverkehr. Sie verliebten sich. Sie will ihn in Deutschland besuchen. Er schickt Geld. Doch immer kommt etwas dazwischen, das ihr Kommen verhindert. Er schickt mehr Geld und mehr und mehr. Am Ende ist er verschuldet, kann seine Miete nicht mehr bezahlen und wird krank.

Aber es gab keine Madi, aber eine Bande professioneller Betrüger. M. ist Opfer eines Romance Scams geworden. Die Autorin ist seine Schwester und hat Zugang zu seinen Chats. Sie sucht nach einer Antwort auf die Frage, wie und warum Tausende Menschen Opfer von organisiertem Liebesbetrug werden.

Martina Groß, geborene Berlinerin, schreibt seit 1998 Features für den öffentlich-rechtlichen Hörfunk. Sie interessiert sich für Menschen, die meist nicht berühmt sind, aber mit ihren Geschichten zeigen: es geht auch anders. Sie versucht, das scheinbar Abwegige zu beleuchten. Viele ihrer Themen findet sie in den USA. Vor allem an der Westküste.

Sprecher*innen: Axel Prahl, Marian Funk, Meike Rötzer, Karla Sengteller und die Autorin
Regie: Giuseppe Maio

Zurück