doKka Preisträger, Veranstalter, Jury

Do, 09.06.2016

Der Reiz des Dokumentarischen

Verein dokKa zeichnet Film- und Hördokumentationen aus

Vier Preise für Medienschaffende auf dem Festival 2016 in Karlsruhe

Der Verein dokKa wurde im März 2013 in Karlsruhe gegründet und widmet sich der Förderung und Verbreitung verschiedener Facetten des Dokumentarischen.

Die Preisträger 2016 sind:

dokKa-Preis des Festivals „Les Sauteurs“ (Those Who Jump) von Abou Bakar Sidibé, Moritz Siebert und Estephan Wagner, 55 Min.

dokKa-Preis für die Ausgezeichnete Hördokumentation „Die Draufgängerin – Meine Tochter und Ich“ von Egon Koch

dokKa-Förderpreis „Procedere“ von Simon Quack

Lobende Erwähnung Zeltstadt-Projektionen von Shpresa Faqi

Unter den fünf nomininierten Radiofeatures war auch Charly Kowalczyk´s Feature über die Medikamantenversuche an Heimkindern in der Schweiz.

Infos unter: www.dokka.de/

Zurück